28. Feb. 2008

Mit dem Flugzeug zum Angeln nach SchwedenÜber das Wochenende mit ein paar Freunden zum Angeln fahren, ist eine gute Sache, man kann seinem Hobby nachgehen und zugleich mit Freunden gemeinsam Zeit verbringen. Das ganze macht man meist, an einem, in der Nähe gelegenen See, Fluss oder an der Küste, soweit man denn in dessen Bereich wohnt. Möchte man einmal etwas besonderes machen, und den Freunden ein außergewöhnliches Wochenende bieten, sollte man einmal darüber nachdenken, ein langes Wochenende in Schweden zu verbringen. In Zeiten der Billigflüge und Last-Minute-Reisen, ist so eine Angeltour durchaus möglich und auch finanziell in Bereich des machbaren. Je nachdem wohin man eine Angeltour in Schweden plant, kostet so ein Flug, inklusive Hin- und Rückflug ab etwa 120 Euro. Vergleicht man die Flugreise mit einer „normalen“ Tour mit der Fähre, oder über die Brücken ist der Unterschied nicht so groß wie man meist glauben mag, hinzu kommt die Zeitersparnis und die relative stressfreie Reise die ein Flug bietet. Wenn man seine Flugreise gut plant und dann vielleicht noch einen Angel-Guide in Schweden bucht, kann so ein Wochenende zu einem außergewöhnlichen Höhepunkt und auch schnell zu einer jährlichen Tradition werden.

[weiterlesen …]

20. Feb. 2008

Nationalparks in Schweden, Natur erleben und AngelnSchweden ist ein Land mit weiter, oftmals dünn besiedelter Landschaft, beste Voraussetzungen für eine intakte Natur. Schon seit dem Jahr 1909 gibt es in Schweden Nationalparks, somit war Schweden in gesamt Europa das erste Land das etwas für seine Natur tat. Nationalparks sind extra ausgezeichnete und geschützte Gebiete, in denen sich die Pflanzen- und Tierwelt entfalten kann. Zur Zeit gibt 28 Nationalparks in Schweden, die eine gesamte Fläche von mehr als 632.600 Hektar, oder 6.326 km² einnehmen, das sind etwa 1,4% der schwedischen Landesfläche. Die Größen dieser Parks ist sehr unterschiedlich, von dem nur 28 Hektar großen Hamra Nationalpark bis hin zu 198.400 Hektar großen Padjelanta Nationalpark. Weiterhin gibt es etwa 2.700 Naturreservate, Naturschutzgebiete und Kulturreservate in gesamt Schweden, die zusätzlich noch einmal eine Fläche von über 26.000 km² einnehmen. Weitere Nationalparks für Schweden sind in Planung und werden in den nächsten Jahren eingerichtet.

[weiterlesen …]

13. Feb. 2008

Wasalauf in SchwedenEin interessantes Ereignisse im Winter ist mit großer Sicherheit der Wasalauf zwischen den Orten Sälen und Mora in der schwedischen Landschaft Dalarna. Der Hauptlauf findet jedes Jahr am ersten Wochenende im März statt, aber schon die gesamte Woche vorher finden viele verschiedene Events und Wettbewerbe statt. Wer nicht am 90 Kilometer langen Hauptlauf teilnehmen möchte kann zum Beispiel am HalvVasan, dem halben Wasalauf mitmachen. Dieses Jahr ist die Hauptveranstaltung des Wasalaufs am 2. März, und schon ab dem 22. Februar können die verschiedenen Veranstaltungen besucht werden. In den Gemeinden Mora, Älvdalen und Sälen werden neben dem Wasalauf auch eine Menge anderer Veranstaltungen geboten.

[weiterlesen …]

9. Feb. 2008

Das Wappen der Landschaft SmålandSehr häufig hört man von deutschen Urlaubern die in Schweden im Urlaub waren, wenn man sie fragt: „Wo wart ihr den im Urlaub?“ – die Antwort: „In Schweden … in Småland!“. Småland ist die Bezeichnung für eine heute nicht mehr existierenden historische Provinz im Süden Schwedens. Heute wird Småland aus Teilen oder der gesamten Fläche der Regierungsbezirke Jönköpings län, Kalmar län, Kronobergs län, Hallands län und Östergötlands län gebildet. Für viele Schwedenreisende ist Småland nahezu ideal, denn es liegt weit im Süden, ist also schnell mit dem Auto von der Fähre oder der Brücke aus zu erreichen. Außerdem ist Småland auch Landschaftlich sehr reizvoll, dichte Nadelwälder und ausgedehnte Moorgebiete wechseln sich mit vielen kleinen und großen Seen ab. Die größten und für viele Angler interessantesten Seen sind der Bolmen und der Åsnen, zudem liegt im Nordwesten an den Vättern. Auch an den anderen Seen läßt sich durchaus ein sehr guter Angelurlaub verbringen, in den meisten Seen gibt es einen hervorragenden Fischbestand der sich aus Barschen, Hechten und vielen Weißfischarten zusammensetzt. Angelkarten lassen sich für relativ wenig Geld an vielen Tankstellen und in den Touristeninformationen erwerben. Somit ist die Provinz Småland durch Lage und Natur gleichermaßen für Angler und Familien interessant.

[weiterlesen …]

3. Feb. 2008

Fischrezept: Forellenfilets paniert mit Kartoffelhälften und Bohnen.Wenn man in Schweden an einem See, Fluss oder im Meer angelt und dann ein paar Forellen gefangen hat, möchte man diese edlen Fische gern auch lecker zubereitet essen. Dieses Fischrezept mit Forellenfilets, Kartoffeln und Bohnen ist schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker. Man kann Meerforellen, Bachforellen und Regenbogenforellen für dieses Fischrezept benutzen, aber auch Lachse oder Saiblinge passen genauso gut dazu.

[weiterlesen …]