28. Okt. 2008

In Malmö findet vom 31. Oktober bis zum 9. November eine ganz besondere Aktion statt: by Light 2008. Der Schlosspark und einige angrenzende Gärten in Malmö werden auf verschiedenste Art mit Licht künstlerisch in Szene gesetzt. Ursprung dieser Aktion war ein, vor vier Jahren gemachtes Projekt, das 10 Tage lang den Stadtteil Möllevången in Licht getaucht hat. Durch das Projektes „by Light 2008“ erhalten verschiedene Künstler, Hersteller und Studenten die großartige Gelegenheit, neue Lichtideen und -installationen zur Ausleuchtung des Slottsparken, des Mariedalsparken und des Slottsträdgården zu testen. Großartige Stimmungen und Motive werden so mitten in der schwedischen Metropole erschaffen und laden zum staunen ein, dies ist eine erstklassige Gelegenheit der herbstlichen Stadt einen Besuch abzustatten.
[weiterlesen …]

21. Okt. 2008

Wetter in SchwedenNachdem das deutsche Wetter gerade zum heulen ist und ich wieder einmal den Spruch zu hören bekommen habe – „Warum nach Schweden? Da friert man sich doch den Hintern ab!“, hier einmal ein paar Informationen zum Wetter in Schweden. Denn nichts ist schlimmer als die Vorurteile: „Schweden ist kalt“ und „Das Wetter in Schweden ist meistens nicht so schön wie in Deutschland“ – Alles Quatsch! Die Leute, die solche Sprüche bringen, waren entweder noch nie in Schweden und wissen nichts über das Land, oder sind im schlimmsten Fall notorische „Malle-Touris“ – was ja schon alles sagt. Hier mal ein paar Informationen, Fakten und Hintergrunde zum Wetter in Schweden.

Weil Schweden von Nord nach Süd eine Länge von über 1.500 Kilometer besitzt, im Norden über den Polarkreis hinausgeht, im Süden und Osten eine mehr als 3.200 Kilometer lange Meeresküste hat und im Westen eine Gebirgskette mit Höhen von über 2.000 Metern besitzt, hat das Wetter genügend Möglichkeiten abwechslungsreich zu sein. Aber, im Gegensatz zur allgemeinen Meinung hat Schweden nur in den nördlichen Hochgebirgen ein polares Klima, das Wetter ist in großen Teilen von Schweden eher mild und wird vom Atlantik und dem nahen Golfstrom bestimmt.
[weiterlesen …]

14. Okt. 2008

Schweden – von Haus aus ein Land des Wassers, besitzt ein ganz besonderes Bauwerk, das diese Nähe nur noch unterstreicht – Der Göta Kanal. Die Fakten sind: 190 Kilometer Länge, von denen 87 künstlich angelegt sind, vom Anfang bis zum Ende ein Höhenunterschied von 91,8 Meter, verteilt auf 58 Schleusen, erbaut von 1810 bis 1832 vom Graf Baltzar von Platen, doch das alles zeigt oder verdeutlicht nicht die Schönheit und die touristische Anziehungskraft dieses Bauwerks. Für Touristen und einheimische Besucher, jedes Jahr ein gern gewähltes Ziel, bietet der Göta Kanal sowohl Wassersportlern und Erholungssuchenden gleichermaßen Raum. In einer für Schweden typischen Landschaft gelegen, ist der Göta Kanal zugleich Wasserstraße, Touristenattraktion, Erholungsgebiet und Sportstätte in einem. Durch die Tatsache, das der Göta Kanal eine einmalige Touristenattraktion ist, und jährlich viele Urlauber an diese Wasserstraße und in die umliegenden Gebiete bringt, sind heute vielerlei Attraktionen und Aktivitäten in seiner unmittelbaren Nähe angesiedelt. Neben der unbeschreiblich schönen Natur, gibt es Schlösser, Festungen, Museen, Golfplätze und vielerlei andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, rund um den Göta Kanal.
[weiterlesen …]

8. Okt. 2008

Melleruds BootsclubVom 17 bis zum 19 Oktober findet das Sunnanåträffen, der letzte Wettbewerb zum Dalslands Trollingcup 2008, statt. Zum 24. Mal wird dieses Treffen, das somit die älteste schwedische Trollingveranstaltung ist, vom nicht weit von Mellerud entfernten Sunnanå Hamn ausgetragen. Eine Meldung zum Sunnanåträffen kostet 400 SEK und sollte bis zum 13 Oktober eingegangen sein. Die Angelzeiten sind Freitag und Samstag jeweils von 8 bis 16 Uhr, und Sonntags von 8 bis 15 Uhr, es wird in Teams auf den so genannten „Vänernlax“ geangelt, wobei das Team mit den höchsten Gesamtgewicht gewinnt. Zum Dalslands Trollingcup gehören das im Mai stattfindende Sikhallsträffen und das im September in Åmål veranstaltete Fiskehälja.

[weiterlesen …]