18. Jan. 2010

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Die neue Urlaubssaison steht vor der Tür, im Jahr 2010 werden wieder viele in Richtung Schweden aufbrechen. Die meisten, die schon öfters in Schweden waren, werden wie jedes Jahr die gleiche Strecke fahren. Fast wie aus Tradition wird Jahr für Jahr die selbe Route eingeschlagen – ob es nun günstigere Alternativen gibt, oder nicht. Anders dagegen Urlauber die das erste mal in Richtung Schweden fahren. Die sich vielleicht noch mal einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen wollen. Eine Streckenplanung in Richtung Schweden macht Sinn, denn jede Route hat entweder ein Fähre oder eine Brücke in ihrem Verlauf. Wer mit der Fähre nach Schweden fährt, möchte im Voraus wissen was er zu bezahlen hat, und wie lange diese Route dauert. Nachfolgend gibt es eine Liste der Routen, Strecken und Möglichkeiten um nach Schweden zu gelangen.

[weiterlesen …]

5. Jan. 2010

lappland-schweden-im-winterObwohl wir uns im Moment nicht über unseren Winter in Deutschland beschweren können, ist immer noch ein Unterschied zwischen Winter in Deutschland und Winter in Schweden. Es gibt viele Urlauber die gerade im Winter in Richtung Schweden aufbrechen, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Die meisten Winterurlauber werden sicher in den Skiurlaub fahren, und somit in eines der schwedischen Wintersportgebiete reisen. Aber immer mehr Touristen fahren nach Nordschweden, um dort die Ruhe und die Weite zu genießen. Gerade im Winter, hat Lappland seinen ganz eigen Charakter, der viele in den Bann zieht und nicht mehr loslässt. Wer nun in Lappland seinen Urlaub verbringt und doch etwas Abwechselung haben möchte, findet im Januar und Februar zwei Veranstaltungen die weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt sind. Zum einen gibt es das Schnee-Festival in Kiruna, das am letzten Wochenende im Januar stattfindet. Zum anderen die Veranstaltung die wohl weltweit bekannt ist, der Wintermarkt in Jokkmokk. Der Wintermarkt geht vom 31. Januar bis zum 6. Februar. Obwohl heute diese beiden Veranstaltungen doch stark touristisch geprägt sind, finden sich immer noch viele traditionelle Elemente aus der Kultur der Sami. Als Abwechselung zur Ruhe und Weite der Nordschwedischen Natur, sind beide geeignet, und sollten nach Möglichkeit Bestandteil der Reise sein.

[weiterlesen …]