18. Nov. 2011


Stena Line - Fähre, Urlaub, Reisen & Meer
Warum nicht mal übers Wochenende zum Shopping nach Göteborg fahren? Ein echt gutes Angebot kommt zur Zeit von der Stena Line. Ab 79 Euro mit der Fähre nach Göteborg zum Einkaufen oder Bummeln. Die Vorweihnachtliche schwedische Metropole zum shoppen, bummeln und ausspannen nutzen! Und wer sich gerade fragt: „Was schenke ich bloß zu Weihnachten?“ – Warum nicht mal in Schweden nachschauen? In den vielen Geschäften in der Göteborger Innenstadt findet man als Schwedenfan bestimmt so einiges das sich lohnt. Oder die Reise mit der Fähre nach Göteborg als Geschenk nutzen! Meiner Meinung nach ist dieser Minitrip nach Schweden ein erstklassiges Geschenk, das man nicht so schnell vergisst. Einfach mal schwedisch Advent feiern 🙂

Mehr Informationen zum Minitrip nach Göteborg

9. Nov. 2011

Man mag es kaum glauben, aber es ist schon wieder soweit, Weihnachten steht sozusagen vor der Tür. In ein paar Wochen werden Geschenke verteilt und mit der Familie unter dem Weihnachtsbaum gefeiert. Genau wie in Deutschland ist in Schweden, das Weihnachtsfest, das hier Jul heißt, der wohl wichtigste Feiertag im Jahr. Und genau wie in Deutschland werden auch in Schweden gerne Weihnachts- und Adventsmärkte besucht. Es wird das eine oder andere Glas Glögg getrunken und die Auslagen der verschieden Stände begutachtet. Und, obwohl die Weihnachtsmärkte doch so ähnlich sind, ist das Erleben und das Gefühl auf einem Weihnachtsmarkt in Schweden zu sein, doch etwas besonderes. Man muss nicht unbedingt mit einer Fähre der Stenaline nach Göteborg fahren um etwas ganz besonderes zu erleben – Obwohl das trotzdem schon was Besonderes ist, aber auch ein kleiner Adventsmarkt in Mittelschweden hat schon etwas, was man nicht in Deutschland findet. Wer jetzt Lust bekommen hat, findet im Anschluss ein paar Tipps und Termine zu schwedischen Weihnachtsmärkten.
[weiterlesen …]

6. Nov. 2011

Das Vasa-Museum in StockholmEines der faszinierendsten Museen in Stockholm ist mit Sicherheit das weltbekannte Vasa-Museum. Wer in der Nähe von Stockholm Urlaub macht, oder sogar in der Stadt übernachtet, muss sich dieses Museum einfach ansehen. Das Vasa-Museum wurde im Jahre 1990 eröffnet und zählt heute zu den am meisten besuchten Museen in Skandinavien. Schon von außen ist das Vasa-Museum leicht zu erkennen, das markante Kupferdach mit den stilisierten Segeln, die die ursprüngliche Höhe der Masten andeuten sollen, ist weithin sichtbar. Teile des Betonbaus sind mit Holz verkleidet, die in typischen schwedischen Farben gestrichen sind. Im Innenraum finden sich diese Farben wieder, wobei auch große Teile ohne jede Dekoration in reinem Beton gehalten sind. Der gesamte Bau unterstützt mit seiner Architektur und der Größe das eigentliche Ausstellungsstück – Die Vasa. Das eigentliche und Namens gebende Ausstellungsstück des Vasa-Museums ist eben diese Vasa, ein schwedisches Kriegsschiff, das auf seiner Jungfernfahrt im Jahre 1628 gesunken ist. Neben der imposanten Vasa werden im Innenraum auf nach innen offenen Etagen, verschiedenen Exponate aus der Vasa und der Epoche seiner Erbauung gezeigt. Detailgetreue Nachbauten verschiedener Schiffsteile wechseln sich mit Modellen und Informationstafeln ab. Insgesamt findet der Geschichtsinteressierte Besucher des Vasa-Museums eine Fülle Informationen und Eindrücke aus der damaligen Epoche. Nicht weit von der Innenstadt entfernt, auf der Insel Djurgården, direkt am Wasser, lässt sich das Vasauseum mit ein paar Minuten Fußweg, mit dem Bus, oder der Straßenbahn gut erreichen. Besitzer einer Stockholm-Karte haben neben dem Eintritt in das Vasa-Museum, auch die Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von Stockholm frei.
[weiterlesen …]