28. Feb. 2008

Mit dem Flugzeug zum Angeln nach SchwedenÜber das Wochenende mit ein paar Freunden zum Angeln fahren, ist eine gute Sache, man kann seinem Hobby nachgehen und zugleich mit Freunden gemeinsam Zeit verbringen. Das ganze macht man meist, an einem, in der Nähe gelegenen See, Fluss oder an der Küste, soweit man denn in dessen Bereich wohnt. Möchte man einmal etwas besonderes machen, und den Freunden ein außergewöhnliches Wochenende bieten, sollte man einmal darüber nachdenken, ein langes Wochenende in Schweden zu verbringen. In Zeiten der Billigflüge und Last-Minute-Reisen, ist so eine Angeltour durchaus möglich und auch finanziell in Bereich des machbaren. Je nachdem wohin man eine Angeltour in Schweden plant, kostet so ein Flug, inklusive Hin- und Rückflug ab etwa 120 Euro. Vergleicht man die Flugreise mit einer „normalen“ Tour mit der Fähre, oder über die Brücken ist der Unterschied nicht so groß wie man meist glauben mag, hinzu kommt die Zeitersparnis und die relative stressfreie Reise die ein Flug bietet. Wenn man seine Flugreise gut plant und dann vielleicht noch einen Angel-Guide in Schweden bucht, kann so ein Wochenende zu einem außergewöhnlichen Höhepunkt und auch schnell zu einer jährlichen Tradition werden.


Von allen größeren Flughäfen Deutschlands kann man viele Ziele in Schweden anfliegen, Stockholm ist eines der wichtigsten Ziele in Schweden und biete neben einer grandiosen Stadt auch diverse extrem gute Angelreviere. Ob man nun vor oder in den Schärengärten an der Ostseeküste auf Lachs, Meerforelle oder Hecht angelt, oder im Mälaren auf Hecht, Zander, Barsch oder Forelle, jeder wird in um Stockholm fündig.

Göteborg ist mit dem Flugzeug ebenfalls gut zu erreichen, der Internationale Flughafen Göteborg-Landvetter wird von vielen Fluglinien angesteuert und oft findet man einen Billigflug oder eine Last-Minute-Verbindung, die die Reise recht günstig macht. Als Angelrevier ist Göteborg vielfältig, man kann mit den in der Stadt, oder in der Umgebung vor Anker liegenden Angel-Kuttern zum Beispiel Touren auf das Kattegat oder ins Skagerrak machen, und auf vielerlei Meeresfische angeln. Auch eine riesige Auswahl an exzellenten Süßwasserseen in der Umgebung der Stadt, lassen das Anglerherz höher schlagen. Mit einem Mietwagen ist auch der großartige Vänernsee in einer Stunde zu erreichen, eines der besten Angelgewässer in Europa.

Weitere Möglichkeit als Reiseziel in Schweden ist Malmö, der Malmö Airport kann gut für Angeltouren im gesamten Süden von Schweden dienen. Von hier aus lassen sich sehr gut die vielen Seen in Skåne, Halland, Småland oder Blekinge erreichen, die erfolgreiche Angeltouren garantieren. Auch die südschwedische Ostseeküste und der Öresund zwischen Schweden und Dänemark sind Gebiete die wie geschaffen sind für solche Reisen.

Wer weiter nach Norden möchte, muss leider auch erwartungsgemäß mehr für den Flug zahlen, dafür erwarten einen aber auch imposante Natur und klare fischreiche Gewässer. Flughäfen gibt es in Luleå, Umeå, Östersund oder Kiruna. Um allerdings einen guten Flug in Richtung Nordschweden zu bekommen, bedarf es schon etwas suchen und vergleichen. Trotzdem sollte man auch diese Option als Ziel einer Angelreise mit beachten.

Als letztes bleibt die Wahl der Unterkunft, aber was braucht ein Angler schon? Normalerweise sollte für ein Wochenende mit ein paar Kumpels ein Campingplatz reichen, wer nicht im Zelt übernachten möchte, findet auf fast allen Campingplätzen, Hütten die man Mieten kann. Wer etwas mehr Luxus braucht, kann in vielen Orten und Städten ein einem Hotel günstig Zimmer mieten. Einige Reisebüros bieten sicherlich auch für Kurztrips nach Schweden Komplettpakete an, leider habe ich keinerlei gute Beispiele hierfür. Wer etwas die Umgebung erkunden möchte, oder ein Angelrevier ansteuern möchte, das etwas weiter vom Flugplatz entfernt ist, braucht noch ein Mietwagen, der in Schweden natürlich auch nicht teurer ist als zum Beispiel in Deutschland.

Also, einmal nachdenken ob man mit den Freunden nicht besser nach Schweden zum Angeln fährt, und dort eine schöne Zeit verbringt, anstatt auf Malle nur Sangria zu trinken und sich dann nur noch an die Hälfte der Reise erinnern zu können 🙂

Eine Übersicht von Schwedischen Campingplätzen gibt es unter AktivSchweden:

Campingplätze auf AktivSchweden

Mehr zu diesem Thema hier:



5 Kommentare »

  1. T. Timmermann schreibt:

    War eine Klasse Idee uns auf so eine Idee zu bringen!!
    Wir – vier Kumpels – Haben uns für Anfang Mai solch eine Angeltour gebucht.
    Mit dem Flieger von Frankfurt nach Göteborg, Mietwagen schon vorbestellt am Airport, Hotel in der Nähe von Stenungssund!

    Das wird ein FEST 🙂

    8. Apr. 2008 | #

  2. frank schreibt:

    Freut mich!!
    Obwohl ich gerade unheimlich Neidisch bin 😉

    Habt ihr ein Boot? Stenungssund ist ja mehr oder weniger am Meer … da würde ein Boot Sinn machen. Obwohl vom Strand müsste das ja auch gehen. Was für Angelruten nehmt ihr mit?

    8. Apr. 2008 | #

  3. T. Timmermann schreibt:

    Ein Boot bekommen wir vom Hotel (fleißiges Völkchen die Schweden 😉 ) und wir nehmen jeder zwei Ruten mit, eine Bootsrute und eine schwere Spinnrute. Mein Kumpel Martin hat mit dem Transport von Angelruten im Flugzeug schon Erfahrung (Er hat sich bei der Fluggesellschaft erkundigt und alles klar gemacht). Dazu noch einen gut gefüllten Angelkoffer für alle zusammen, das sollte reichen. Wird bestimmt ein Superspaß!!

    8. Apr. 2008 | #

  4. Angelurlauber schreibt:

    Und gibt es jetzt einen Reisebericht?? Bei so viel Vorfreude dürfte auch die Freude nicht zu kurz gekommen sein. Erzähl doch mal, wie es war!

    25. Jul. 2008 | #

  5. T. Timmermann schreibt:

    Reisebericht? – NeNe – Ich nicht 🙂 Das lass ich mal besser… Aber ich kann soviel sagen: Super!!
    Wir werden das wieder machen, nächstes Jahr, aber dann etwas mehr als nur ein verlängertes Wochenende.

    26. Jul. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI