12. Jul. 2010

Die Ostseeküste von Schweden läd zum Angeln einAngeln in Schweden bedeutet für viele Touristen die in Schweden Urlaub machen, an einem See zu sitzen und Barsche oder Hechte zu angeln. Aber, was viele nicht bedenken und was oftmals völlig unterschätzt wird, ist das Meeresangeln an den Küsten von Schweden. Schweden bietet wohl die abwechslungsreichste Meeresküste in ganz Europa. Angefangen von einem Küstenbereich der eher an einen Binnensee erinnert bis zu einem Küstenabschnitt der in Wildheit und Anmutung mit den Küsten Norwegens mithalten kann. Von der Finnischen Grenze über den Bereich der Höga Kusten bis hinunter nach Gävle erinnert die Ostsee mehr an einen Süßwassersee, denn an ein Meer. In diesem Bereich angelt man auf Barsche, Hechte und andere Süßwasserfische die ein geringen Salzgehalt vertragen. Der Bereich nördlich von Stockholm bis nach Kalmar wird von den Schären bestimmt. In diesem Gebiet kann man gute Hechte angeln, aber auch Heringe oder Plattfische an den Haken bekommen. Grundvoraussetzung um in den Schären gute Angelreviere zu erreichen ist mit Sicherheit ein Boot, wobei hier ein Mindestmaß an Sachkenntnis vorausgesetzt werden sollte, um nicht in dem Labyrinth der Schären verloren zu gehen. Von Kalmar über Blekinge, Skåne und der Westküste Hallands bis nach Varberg gibt es großartige Sandstrände die für das Brandungsangeln wie geschaffen sind. Im Bereich des Öresunds findet man ausgezeichnete Möglichkeiten auf Dorsch und Plattfisch. Zwischen Göteborg und der norwegischen Grenze liegt dann die Küste von Bohuslän, die sich in puncto Angelmöglichkeiten mit der norwegischen Küste vergleichen lässt. Also Gründe genug um in diesem Urlaub, die Küste als Angelrevier zu entdecken.

Mehr zu diesem Thema hier:



 

Nordland-Shop

 

3 Kommentare »

  1. Kai schreibt:

    Das ist ein guter Tipp. Meißtens angelt man ja bevorzugt an Flüssen und Seen. Aber die Küsten sind wirklich traumhaft. Hier kann man auch besonders gut Meerforellen angeln.
    Gruß

    27. Sep. 2010 | #

  2. SchwedenHorst schreibt:

    Nächstes Jahr wollen wir auch ein Ferienhaus in Schweden mieten und dann mit dem Boot zum angeln fahren. Hoffentlich verfahren wir uns nicht bei den ganzen Schären dort. 😉

    25. Okt. 2010 | #

  3. Ralf aus Bayern schreibt:

    Ende August fahren wir auf die Insel Sturkö Nähe Karlskrona für 2 Wochen. Bin gespannt, was da vom Ruderboot aus geht, ich denke, Hechte wären drin. Da das Grundstück direkt am Ostseewasser liegt, werde ich es nachts mal mit der Grundangel vom Ufer aus versuchen, muss dort doch auch Aale geben. Freue mich schon riesig, wieder mal nach Schweden zu kommen, ist so ein schönes Land!

    30. Jan. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI