7. Sep. 2007

Logo Dalslands Kanal SchwedenDer Dalslandskanal, der seinen Weg in Köpmannebro vom See Vänern beginnt, und durch fast das gesamte nördliche und mittlere Dalsland bis hinauf nach Norwegen führt, ist eine Wasserstraße die für Wassersportler und Naturfreunde ihresgleichen sucht. Mit über 250 schiffbaren Kilometern Wasserweg, von denen nur etwa 12 Kilometer Kanal sind und der Rest durch verschiedene Seen und Flüsse führt, ist dieser Wasserweg ein Traumziel für Segler, Motorboot-Kapitäne und Kanuten. Durch seine einmalige Natur und die große Auswahl von Strecken und Etappen bietet der Dalslands-Kanal Urlaubern die mit einem Motorboot, dem Kanu oder einem Kajak fahren möchten, ungeahnte Möglichkeiten.

Der Dalslands-Kanal wurde in den Jahren 1864-1868 von Nils Ericson erbaut, er überbrückt vom Vänern bis zum Stora Le einen Höhenunterschied von 66 Metern. Mit 17 Schleusenstationen und 31 Schleusen wird dieser Unterschied überwunden. Es sind nur ca. 12 Kilometer Kanal erbaut oder in den Fels gesprengten worden, der Rest des Kanals sind natürliche Seen und Flüsse. Maximale Größe der Sportboote liegt bei einer Länge von 22,75 Meter, einer Breite von 4,05 Meter, einer Höhe von 12 Meter (in großen Teilen des Seensystems 15 Meter) und einem maximalen Tiefgang von 180 Zentimetern. Über Öffnungszeiten und aktuelle Preise Informiert man sich am besten auf der sehr gelungenen Mehrsprachigen Homepage der Dalslands Kanal AB unter www.dalslandskanal.se.

Dalslands-Kanal - Ein Paradies für Kanuten, Segler und NaturliebhaberDer Kanal beginnt in Köpmannebro direkt am See Vänern, der für Wassersportler schon so ein El-Dorado ist. An der alten Hafenanlage vorbei geht es durch das erste kleine Stück Kanal hinein in den Dalsjön, von hier aus durch die erste Schleuse in den Svanefjorden. Die erste Schleuse bei Köpmannebro überbrückt mit einer Schleusenanlage lediglich 0,1 Meter Höhenunterschied. Unter der großen Brücke des Riksväg 45 (E45) hindurch geht der Weg hinein in den verwinkelten Svanefjorden. Von hier aus kann man durch den nördlichen Teil, dem Östebosjön in den Snäcke-Kanal fahren. Der wiederum durch die malerischen Seen Ånimmen und Ärr bis hinauf nach Fröskog führt.

Dalslands-Kanal - Das Aquädukt von HåverudDer Dalslands-Kanal führt weiter durch den Spången dann an Upperud mit zwei Schleusen vorbei in den Upperudshöljen. Weiter von Åsensbruk bis nach Håverud, dort kommt dann das Wahrzeichen des Dalslandskanals, das Akvedukt von Håverud. Dieses Aquädukt, wo Straße, Eisenbahn und Wasserweg aufeinander treffen ist ein beliebtes Ausflugsziel und ein Treffpunkt für Wassersportler aller Art.

Felszeichnungen in Högsbyn - Dalsland - SchwedenNachdem man die vier Schleusen von Håverud hinter sich gelassen hat, fährt man durch den langen und schmalen See Åklången bis nach Buterud. Hier wird mit einer Schleuse der Höhenunterschied zum Råvarpen überbrückt, mit dem „Tisselskogens naturreservat“ und den Felszeichnungen von Högsbyn ist hier ein hervorragendes Ausflugsziel für Kanuten und andere Wassersportler vorhanden.

Baldersnäs Herrgård - Herrenhaus am LaxsjönAm Ausgang des Råvarpen kommen dann die Schleusen von Mustadfors, Dals Långed und Långbron bis hinein in den Laxsjön. Der Laxsjön bietet neben seinem Fischreichtum vielerlei Gelegenheiten zum Ausruhen und Entdecken, so zum Beispiel der Baldersnäs Herrgård, einer umfangreichen Parkanlage mit Herrenhaus oder man macht Halt am Laxsjöns Frilufsgård einem sehr gut ausgestatteten Campingplatz direkt am See.

Vom Laxsjön durch Billingsfors und ein paar weiteren Schleusen führt der Weg dann durch die Stadt Bengtsfors wo man Pause machen oder das Freilichtmuseum, den Gammelgården besuchen kann. Von hier aus kann man, wenn man möchte auch eine Tour mit der Draisine Richtung Arjäng machen, oder am See Lysetjärn den Köhlern bei der Arbeit zusehen.

Das Ufer eines Sees - schöne Natur am Dalslands-KanalVon Bengtsfors aus geht es den Lelång entlang in Richtung Lennatsfors. Dieser fast 40 Kilometer lange und im Schnitt nur etwas über einen Kilometer Breite See führt durch landschaftlich reizvolle Gegenden. Auf der Höhe von Gustavsfors besteht die Möglichkeit in den Västra Silen und dann über Krokfors in den Östra Silen zu fahren. Über die drei Schleusen in Lennatsfors geht es weiter in Richtung Norden, in den Foxen bis durch die beiden Schleusen in Töcksfors zum nördlichsten Punkt des Dalslands-Kanals dem See Östen bei Östervallskog.

Falls das noch nicht genug ist, besteht die Möglichkeit vom Foxen in den Stora Le zu fahren und dann fast 50 Kilometer Richtung Süden nach Ed zu erkunden. Man sieht schon es gibt Unendlich viel zu sehen und zu erleben. Es gibt Menschen, die bereisen seit vielen Jahren im Urlaub diese Wasserwege und sie entdecken Jahr für Jahr neues.

Um besonders Kanuten einen speziellen Service bieten zu können und dabei auch die Grundbesitzer zu unterstützen die am Kanal leben, gibt es im gesamten System des Kanals viele vorbereitete Lagerplätze. Diese meist sehr idyllisch gelegenen Lagerplätze sind mit einer Wetterschutzhütte für ca. acht Personen, einer Feuerstelle, einer biologischer Trockentoilette und Brennholz ausgestattet. Die Nutzung dieser Lagerplätze wird mit einer Servicegebühr von 30 SEK pro Person und Tag berechnet. Dieser Betrag wird zur Wartung und Erhaltung der Lagerplätze genutzt.

Informationen:
Dalslands Kanal AB
Kyrkogatan 14
SE-662 31 Åmål
Tel.: +46 (0)532 – 104 66
Fax: +46 (0)532 – 104 77
E-Mail: info@dalslandskanal.se
www.dalslandskanal.se

Interessantes Material:
Profilkarte des Dalslands-Kanals
Kartenübersicht über den Dalslandskanal

Mehr zu diesem Thema hier:



 

Nordland-Shop

 

3 Kommentare »

  1. daniel schreibt:

    Interessanter Beitrag, anschauliche Bilder.

    14. Apr. 2008 | #

  2. Veranstaltungen in Schweden: Kanumarathon im Dalsland | Angel - Reisen - Schweden schreibt:

    […] dabei sind, im August anlockt, ist der Dalsland Kanu-Marathon. Dieser Wasser-Marathon findet im Dalslandskanal zwischen dem See Laxjön und Bengtfors statt. Dieses Jahr wird  die Veranstaltung am 8 August […]

    24. Jul. 2009 | #

  3. Dalsland: Wandern auf dem Pilgrimsleden | Angel - Reisen - Schweden schreibt:

    […] Vänern bis hinauf ins waldreiche nördliche Dalsland. Vorbei an einsamen Seen im Kroppefjäll, dem Dalslandkanal und seinen Seen, dem Ronja-Berg Sörknatten und vielen anderen schönen Plätzen, kann der […]

    5. Okt. 2012 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI