6. Feb. 2010

Reise nach SchwedenNeues Jahr neuer Urlaub – Wie jedes Jahr wieder werden auch in dieser Saison viele Urlauber ihren Urlaub in Schweden oder einem anderen skandinavischen Land verbringen. Ob man nun in Schweden, Norwegen oder in Finnland seinen Jahresurlaub plant, die meisten wollen auch heute noch mit der Fähre anreisen. Für viele hat die Fähre nach Schweden oder einem anderen skandinavischen Land den Vorteil, das man sich in dieser Zeit vor der Fahrt erhohlen kann und neue Energie für die nächste Etappe sammeln kann. Einige Schwedenurlauber nutzen schon die Anreise zum Ferienhaus als Teil des Urlaubs und machen ausgedehnte Pausen an der Strecke, in diesen Fällen ist die Fähre eher ein Teil der Route der eben auf dem Weg liegt. Andere Urlauber haben sich so an die Anreise mit der Fähre gewöhnt, das sie es einen wichtigen Teil ihres Urlaubs betrachten. Wichtig für alle, ob sie nun aus bestimmen Gründen, oder aus Tradition mit der Fähre nach Skandinavien fahren, ist immer der Preis, den man für eine Überfahrt bezahlen muss. Eine kurze Übersicht über Entfernungen, Fahrzeiten der Fähren und einen „über den Daumen“-Preis, soll helfen die Richtige oder passende Strecke zu finden um mit der Fähre nach Schweden zu kommen.


Heute gibt es für Schweden und Norwegen die Alternative mit dem Auto oder dem Wohnmobil über die dänischen Brücken zu fahren. Mit der Storebaelt-Brücke oder der Öresund-Brücke gibt es nun eine „Über-Land“-Verbindung mit dem europäischen Festland. Die Brücken-Route ist hier im Vergleich zu den Fähren mit angegeben um eben alle Möglichkeiten auf einen Blick zu haben. Eine Kombinationen aus einer Fahrt mit der Fähre und dem Benutzen einer Brücke ist möglich, und kann für Reisende von Vorteil sein.

Aus der Liste ist klar zu ersehen das die Entfernung eine entscheidende Rolle bei der Preisgestaltung spielt, denn Sprit ist eben teuer. Außerdem ist eine Überfahrt wegen unterschiedlichen Tarifen, Rabatten und Zeiten im Preis oft so unterschiedlich, das es sich auf alle Fälle lohnt, genauer zu schauen wann, wie und wo man mit der Fähre nach Schweden fährt. Ein weiter wichtiger und schwer zu berechnender Faktor ist eine Kabine auf der Fähre, denn auf Nachtfahrten und auf den langen Überfahrten, ist eine Kabine Pflicht und muss mit gebucht werden. Auch hier lohnt sich eine genaue Betrachtung der unterschiedlichen Angebote. Für Reisende aus dem Süden von Deutschland, aus Österreich oder aus der Schweiz kann durchaus Sinnvoll sein die Stenaline-Fähre von Kiel nach Göteborg zu nehmen, um diese 12 Stunden Überfahrt als Ruhepause zu benutzen.

Die Fährverbindungen sind:
Puttgarden – Rødby (Überfahrt-Zeit: 45 Minuten)
Rostock – Trelleborg (Überfahrt-Zeit: 5 Stunden 30 Minuten)
Sassnitz – Trelleborg (Überfahrt-Zeit: 4 Stunden)
Travemünde – Trelleborg (Überfahrt-Zeit: 7 Stunden)
Kiel – Göteborg (Überfahrt-Zeit: 13 Stunden 30 Minuten)
Grenå – Varberg (Überfahrt-Zeit: 4 Stunden 15 Minuten)
Frederikshavn – Göteborg (Überfahrt-Zeit: 2 Stunden bis 3 Stunden 15 Minuten)

Als gute Übersicht über die Preise, Routen und Möglichkeiten, kann auch der Artikel: Schweden 2010: Strecken, Fähren und Brücken – Übersicht der Routen bieten.

Ziele & Preise (Hinfahrt & Rückfahrt) **:
( Bezinkosten|Fahrzeugkosten / Fähre|Brücke = Gesamt)

Fährlinien und Brücken:
www.ttline.de
www.nordoe-link.com
www.scandlines.de Buchung
www.stenaline.de
Storebaelt-Brücke
Öresund-Brücke


** Grundlage der Berechnungen ist ein „über den Daumen-Preis“ für die Fähre/Brücke (Stand 01/2010) und ein durchschnittlicher Kostenanteil von 20 Cent pro Kilometer bei der direkten Fahrtstrecke. Ausgangspunkt der Fahrt ist immer die deutsche Grenze, also Puttgarden, Rostock, Sassnitz, Kiel, Travemünde oder Flensburg. Um genaue Werte für seine persönliche Strecke zu bekommen, muss man die Strecke zu diesen Ausgangspunkten hinzurechnen. Der Preis für die Überfahrt mit der Fähre/Brücke, ist mit einem Auto (kürzer 6 Meter) und maximal 4 Personen (Kiel-Göteborg mit Standard-Kabine: 4-Bett Innen) berechnet. Die Hin und die Rückfahrt sind immer an einem Samstag. Die Tarife sind immer ungefähre und mittlere Preiskategorie. Selbstverständlich ist eine große Fülle von anderen Tarifen möglich, deswegen sind diese Preise auch nur als grober Anhaltspunkt zu sehen. Für genauere und weitere Informationen sollte man die Reedereien direkt anfragen oder ein Reisebüro besuchen.

Mehr zu diesem Thema hier:



8 Kommentare »

  1. Jeremias schreibt:

    Super! Klasse Übersicht! Danke!

    14. Feb. 2010 | #

  2. trollino schreibt:

    gute Übersicht. leider fehlen mir da ein paar angaben. von travemnünde aus mit nordoelink z.B. und ganz wichtig, wenn man ohnehin schon fahrzeuig/Benzinkosten einrechnet: wie schneidet die reine brückenverbindung(großer belt und öresund) ab die ja kilometermäßig länger sind, aber die maut um einiges billiger als die fähren! wäre schön wenn man diese übersicht um diese gesichtspunkte erweitert.

    1. Mrz. 2010 | #

  3. trollino schreibt:

    ah, die brücken sind ja drin..irgendwie übersehen…entschuldigung. aber nordö wäre interessant weil die durchaus in der letzten saison zumindest kampfpreise hatten mit denen kaum eine andere fährroute mithalten konnte.

    1. Mrz. 2010 | #

  4. admin schreibt:

    @trollino: die Strecke die, die Nordö anbietet ist recht interessant für Fährenfahrer. Hier findest du die auch in einer Übersicht.

    3. Mrz. 2010 | #

  5. Rostock schreibt:

    Hallo,

    prima Übersicht. War heute auf der Suche nach Infos für eine Verbindung von Rostock nach Göteborg und bin dann auf diese Liste gestoßen. Danke für die Übersicht.

    19. Apr. 2010 | #

  6. Urlaub vor dem Urlaub: Dänemark und Schweden. | Angel - Reisen - Schweden schreibt:

    […] mehr als 12 Stunden von seinem Wohnort bis zur Küste braucht. Um dann noch wahlweise mit einer Fähre oder über die Brücken nach Schweden zu fahren, ist man am ersten Tag der Reise meist schön […]

    26. Apr. 2010 | #

  7. Fußball: Schweden – Deutschland in Göteborg | Angel - Reisen - Schweden schreibt:

    […] Mit dem Auto über die dänischen Brücken oder mit den Ostsee-Fähren: Routen und Preise […]

    21. Okt. 2010 | #

  8. Weihnachtsmarkt: Weihnachtsmärkte in Schweden | Angel - Reisen - Schweden schreibt:

    […] die Märkte in Stockholm und in Göteborg. Letzterer ist bekannt weil dort mit den Stena Line-Fähren nach Schweden sehr viele Tagestouristen einen kurzen Abstecher zur schwedischen Weihnacht machen. Der Minitrip […]

    12. Nov. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI