26. Apr. 2010

Auch wenn es sich vielleicht etwas merkwürdig anhört, aber der Trend geht zum Urlaub vor dem Urlaub. Man kann aber auch Urlaub nach dem Urlaub machen, ganz wie einem das besser passt. Viele werden jetzt vielleicht denken, der hat doch eine Macke! Genau das selbe habe ich auch gedacht, als ein Bekannter mir seine Urlaubspläne so beschrieben hatte. Aber, wenn man sich das mal genauer erklären lässt, macht das ganze sogar Sinn. Wenn man, wie der erwähnte Bekannte mit seiner Familie, etwas mehr als 12 Stunden von seinem Wohnort bis zur Küste braucht. Um dann noch wahlweise mit einer Fähre oder über die Brücken nach Schweden zu fahren, ist man am ersten Tag der Reise meist schön völlig bedient. Und, genau darum geht es, warum sich einem Stress aussetzen den man nicht wirklich möchte und der einem oft die erste Hälfte des Urlaubs vermiest. Eine gute Planung vorausgesetzt, kann man das alles vermeiden. Das Motto ist also „Gleich mit Urlaub anfangen und Stress vermeiden“.

Wenn erstmal die Tour in den hohen Norden geschafft ist, Hamburg und der Elbtunnel hinter einem ist, dann ist Dänemark nicht mehr weit. Und Dänemark liegt für viele Urlauber aus dem Süden oder der Mitte von Deutschland, auf der Hälfte der Strecke zum eigentlichen Urlaubsort in Schweden. Wenn man nach Mittel- oder Nordschweden weiter will, liegen also noch gute 12 bis 16 Stunden Fahrt vor einem. Warum sich nicht für ein paar Tage ein Ferienhaus nehmen, oder sich ein, oder zwei Nächte mit Bed & Breakfast eine Auszeit gönnen, bevor man die nächste Etappe angeht.

Der Eingangs erwähnte Bekannte macht genau das: er fährt nicht wie alle anderen, an einem Samstag in Richtung Schweden, sondern an einem Montag oder Dienstag. Mit genügend Planung im voraus nimmt er sich für ein paar Tage ein Ferienhaus, das für ihn günstig auf der Strecke liegt. Denn, was viele nicht wissen, es gibt teilweise die Möglichkeit ein Ferienhaus für drei oder vier Tage zu mieten und nicht gleich für eine ganze Woche. Wenn das mit dem Ferienhaus nicht passt, oder vielleicht zu teuer ist, dann bleibt immer noch die Option in einer privaten Unterkunft auf Basis von Bed & Breakfast unterzukommen. Wenn man mit dem Wohnmobil oder dem Caravan unterwegs ist, ist selbstverständlich ein Campingplatz die erste Wahl für einen Zwischenstopp. Wenn man sich dann erholt hat, und auch im Kopf mit dem Urlaub angefangen hat, fährt man weiter, dann ist der Rest des Weges meist auch nicht mehr anstrengend. Genauso sollte man ja auch einen Urlaub verbringen – Entspannt!

Einen Urlaub nach dem Urlaub, macht ein anderer Bekannter, der als begeisterter Bergsteiger und -wanderer volle zwei Wochen im Fjäll unterwegs ist. Er läuft in dieser Zeit bestimmt mehr als ich im gesamten Jahr. Wenn er diese zwei bestimmt anspruchsvollen Wochen hinter sich hat, fährt er bis nach Dänemark zurück, nimmt sich ein dort Ferienhaus für eine Woche und setzt sich zwei oder drei volle Tage an einen der vielen guten dänischen Put&Take-Angelseen. Für mich ein wenig unverständlich, weil nur Angelsee ist nicht mein Fall, für ihn aber Entspannung pur!

Wer die Chancen und Möglichkeiten hat, den Urlaub so zu legen, das er nicht an einem Samstag aufbrechen muss, sollte sich überlegen, ob für ihn nicht ein Zwischenstopp in einem Ferienhaus Dänemark passend und erholsam ist.

–fb

Mehr zu diesem Thema hier:



 

Nordland-Shop

 

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI