11. Jul. 2007

Hecht in der PfanneDer Hecht als Speisefisch ist ein Leckerbissen für den Liebhaber von aromatisch, kräftigem Fischgeschmack. Der Hecht als Raubfisch bringt einen starken Eigengeschmack mit und man sollte mit der Würze den Geschmack unterstützen nicht überdecken, meist reicht hier schon etwas Salz, Pfeffer und Zitrone. Besonders lecker zum gebratenen Hecht, ist es geräucherten Speck oder Schinken in die Pfanne zu geben.

Zutaten:
Hecht (filetiert oder als Steak geschnitten)
Schinkenwürfel
Salz, Pfeffer
Zitrone, Petersilie
Olivenöl
Bandnudeln

Zubereitung:
Die Speckwürfel leicht anbraten. Den Hecht filetieren oder als Steak in ca. 2cm Stücke schneiden. Beim Filet unbedingt die Haut dran lassen und anfangs von dieser Seite braten, das Fleisch bleibt so saftiger. Erst nach dem Braten würzen, weil sonst durch das Salz zuviel Flüssigkeit verloren geht. Nudeln kochen und mit der Petersilie garnieren. Hecht würzen und mit der Zitrone beträufeln, dann auf die Nudeln legen.

Guten Appetit!

Mehr zu diesem Thema hier:

    • None Found


Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI