11. Mrz. 2014

Reise nach SchwedenWie jedes Jahr, ein schneller Überblick zu den Preisen für Fähren nach Schweden. Außerdem selbstverständlich die Preise für die dänischen Brücken, die von Jahr zu Jahr beliebter werden. Die Wahl der richtigen Verbindung lässt sich am Besten anhand des Zielortes festlegen, auch andere Faktoren können für die persönlich ideale Strecke wichtig sein. Zum Beispiel, ist es für einen Reisenden aus Hamburg nicht wirklich sinnvoll nach Sassnitz zu fahren, um dort die Fähre Richtung Schweden zu nehmen. Das selbe gilt umgekehrt, für einen Urlauber aus Berlin, der nicht unbedingt von Kiel aus reisen sollte. Aber das sind persönliche Entscheidungen, die einem selbst überlassen sind, denn wenn man in Rostock wohnt und doch lieber mit der Fähre von Puttgarden aus fahren möchte, ist das eben so. Diese und andere persönliche Faktoren, kann niemand außer ihnen einplanen und dann eine Entscheidung treffen. Aber, eine Übersicht der Entfernungen, Preise und Möglichkeiten kann bei der Auswahl der besten Verbindung nach Schweden vielleicht helfen. Denn man sollte sich überlegen, ob die Strecke überhaupt an einem Tag geschafft werden kann, ob sich dann vielleicht sogar ein Hotelzimmer in einer Zwischenstation lohnt, oder für die Fähre nach Schweden mit einer Kabine bucht und so ein Pause macht.

[weiterlesen …]

28. Jan. 2014

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Die Urlaubssaison 2014 beginnt, oder hat schon begonnen, viele Reisende brechen auch dieses Jahr in Richtung Schweden/Skandinavien auf. Die, die schon öfters in Schweden waren, nutzen oft die gleiche Strecke wie im Vorjahr. Wie in einer Tradition wird immer die selbe Route geplant und gebucht – nach günstigere Alternativen wird meist nicht mal geschaut. Urlauber die aber das erste Mal nach Schweden reisen, überlegen sich die Stecke weitaus genauer. Sie verschaffen sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten. Für alle macht eine Streckenplanung in Richtung Skandinavien Sinn, denn jede Route z.B nach Schweden oder Norwegen nutzt eine Fähre oder eine Brücke. Und wer mit der Fähre nach Schweden reist, möchte wissen was er zu bezahlen hat und wie lange die Reise dauert. Hier gibt es wie jedes Jahr eine Liste der Routen, Strecken und Möglichkeiten nach Schweden zu reisen.

[weiterlesen …]

4. Feb. 2013

Reise nach SchwedenObwohl ich in diesem Jahr wohl wieder über die dänischen Brücken fahren werde, interessieren mich die Preise für die Fähren nach Schweden trotzdem. Ich würde ich immer noch gern einen detailreichen Artikel über die neuen Stenaline Fähren von Kiel nach Göteborg schreiben, aber leider ist es für mich als Nordlicht rein rechnerisch Unsinn mit dieser Fährlinie zu fahren. Auch die Strecken von Grenå nach Varberg und Frederikshavn nach Göteborg sind interessant, gefahren bin ich sie alle schon, aber das ist mittlerweile schon 15 Jahre her und ich denke da wird sich eine Menge getan haben. Aber, kommen wir zur folgenden Liste, die wie jedes Jahr einen Überblick der Routen und Kosten für eine Tour in Richtung Schweden geben soll. Wie ich wissen schon viele andere, welche Strecke sie nach Schweden nehmen werden, aber trotzdem lohnt immer wieder ein Blick auf die Kosten dieser „festen“ Strecke. Es kann ja sein das irgendwann eine Strecke durch Benzinkosten oder andere Faktoren billiger wird, und es sich lohnt eine andere Route zu nehmen. Wie immer sei darauf hingewiesen, das sich eine Fahrt mit der Fähre meist dann am ehesten lohnt wenn man weitere Strecken vom Heimatort zur Fähre fahren muss, oder von der Fähre zum Reiseziel. Man sollte sich dann schon überlegen, ob sich bei einer Tour die nicht in einem Tag geschafft werden kann, ein Hotelzimmer lohnt oder eher eine Kabine auf der Fähre nach Schweden. Auf alle Fälle hoffe ich, das ich einigen bei ihrer Entscheidung helfen kann.

[weiterlesen …]

15. Jan. 2013

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Obwohl ich schon jetzt seit drei Jahren die Route über die dänischen Brücken bevorzuge, schaue ich mir doch jedes Jahr wieder die Preise und Gesamtkosten aller Routen nach Schweden an. Vielleicht finde ich ja eine Möglichkeit ein paar Euro zu sparen, oder ich kann die Reise für mich und meine Familie bequemer gestalten. Ehrlich gesagt würde ich gern mal wieder mit der Fähre von Kiel nach Göteborg fahren, oder mit der Fähre von Frederikshavn nach Göteborg, denn es ist doch um einiges entspannter als, mehr als 12 Stunden mit dem Auto zu fahren. Außerdem ist die Tour mit der Stenaline-Fähre ein bisschen Urlaub vor dem Urlaub. So wie ich denkt wohl jeder Schweden-Urlauber über die optimale Reiseroute für den kommenden Urlaub nach. Einige werden sich sagen: Ich mache es wie jedes Jahr! Das ist schon okay, wenn sie es mögen und es ihnen recht ist ein paar Euro mehr auszugeben. Andere machen sich dagegen die Mühe und rechnen sich alle Jahre wieder aus, wie viel sie für welche Strecke zahlen, und welche Vor und Nachteile diese für sie haben. Wie jedes Jahr gehöre ich zur letzteren Gruppe. Folgende Liste mit Anhaltspunkten stelle ich euch für eine Auswahl der persönlich optimalen Route nach Schweden bereit.

[weiterlesen …]

20. Nov. 2012

Obwohl man es im grauen und nassen Deutschland manchmal gar nicht glauben kann: bald ist wieder Weihnachten! Und obwohl auch in Schweden gerade nicht unbedingt der tiefste Winter ist, ist es doch an einigen Orten deutlich weihnachtlicher als hier bei uns. Wer zum Beispiel mit der Fähre von Kiel nach Göteborg fährt, kommt schon in den Genuss einer schwedischen Adventshauptstadt. Im Liseberg wird schon kräftig die Vorweihnachtszeit und Advent gefeiert und auch in den anderen Stadtteilen von Göteborg findet man größere und kleinere Märkte. Ab dem 30.11.2012 kann man in Frölunda Torg einen der schönsten traditionellen Weihnachtsmärkte von Göteborg erleben.
Auch der Weihnachtsmarkt in Skansen, mitten in Stockholm, wird dieses Jahr wieder tausende mit Süßigkeiten, schwedischen Handwerksarbeiten und Musik anlocken. Ab dem nächsten Wochenende (24.11.2012) kann man auf dem „Julmarknaden på skansen“ eine schöne Zeit erleben. Wer es kleiner, gemütlicher und noch schwedischer möchte, sollte zum Stortorget gehen. Auf diesem Platz in der Stockholmer Altstadt findet seit 1915 einer der ursprünglichsten Adventsmärkte in der schwedischen Hauptstadt statt. Etwas nördwestlich von Stockholm, in Sigtuna, der ältesten schwedischen Stadt, kann man an den vier Sonntagen vor Weihnachten einen schönen Advent mit Gesang, Tanz und traditionellen Handwerk verbringen. Auch in Malmö findet man ab diesem Wochenende den Traditionellen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. In wohl gesamt Schweden findet man ab diesem oder spätestens ab nächsten Wochenende einen Weihnachtsmarkt, auf dem man einen guten Glögg trinken, oder einfach nur herum bummeln kann. Ich wünsche schon mal viel Spaß in der Adventszeit und hoffe das ich es dieses Jahr zum Weihnachtsmarkt nach Göteborg schaffe.

[weiterlesen …]

2. Feb. 2012

Reise nach SchwedenIn diesem Jahr habe ich wieder vermehrt gehört: „Dieses Jahr fahren wir schön mit der Fähre nach Schweden“. Interessanterweise waren dies die, die in den letzten beiden Jahren die Brücken probiert haben. Auf Nachfrage ist aber herausgekommen, das sie nicht unbedingt negativ über die Strecken mit den dänischen Brücken reden, sondern eher den Luxus der Fährverbindung genießen wollten. Mittlerweile gibt es aber auch Bekannte die in Südschweden Urlaub machen, die nicht mal mehr über eine Fähre nachdenken, weil für sie persönlich eine Fähre gar keinen Sinn ergibt. Ich persönlich denke, das für Süd- und Mittelschweden die Route über die Storebæltsbroen und die Øresundsbron einigen Sinn ergeben. Aber je weiter man nach Norden von Schweden möchte, desto mehr würde ich zu einer Fähre raten. Wer aus Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz nach Schweden reist, ist meiner Meinung nach soundso am Besten mit der Fähre nach Schweden unterwegs. Wer schon so viele Stunden vom Heimatort bis an den Fährhafen gebraucht hat, hat sich schon eine Pause und den Luxus einer Überfahrt wie beispielsweise Kiel-Göteborg verdient. Um zu wissen ob eine Fährroute als Reiseweg passt, sollte darüber nachdenken wie weit er in Schweden noch fahren muss und wie viel Kosten im durch die verschiedenen Routen entstehen. Als erster Überblick kann die folgende Liste genutzt werden, die neben den groben Kosten auch die Strecken mit aufzeigt und so hoffentlich hilft eine Entscheidung zu finden.

[weiterlesen …]

16. Jan. 2012


Aktueller Artikel für die Saison 2013:
Brücke oder Fähre, Routen nach Schweden

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Es ist wieder soweit, der alljährliche Blick auf die Preise für Brücken und Fähren in Richtung Schweden. Auch dieses Jahr sind die Preise größtenteils auf dem Niveau vom letzten Jahr geblieben. Mittlerweile scheint sich die Route über die dänischen Brücken wachsender Beliebtheit zu erfreuen, wobei ich auch hören musste das einige die Fähre bei dieser Streckenwahl „vermissten“. Da ich aus dem Norden von Deutschland komme, sind die dänischen Brücken für mich fast die perfekte Route. Wobei ich immer mehr merke das 12 Stunden Autofahrt bis ans schwedische Ziel auch nicht gerade leichter werden mit den Jahren. Freunde aus Österreich, die jedes Jahr nach Mora fahren, würden die Stecke niemals ohne Fähre machen. Für sie persönlich ist die Stena Line Fähre von Kiel nach Göteborg die optimale Strecke. Und Schwedenfans aus Berlin würden wohl auch seltener auf die Idee kommen nicht über Rostock oder Sassnitz zu fahren. So ist es für jeden Reisenden der in Richtung Schweden fährt eine individuelle Entscheidung, welche Fähre oder Brücken er nimmt. Die folgende Liste soll einen ersten Anhaltspunkt liefern, welche Strecke es überhaupt gibt und welche für einen selbst am Besten ist.

[weiterlesen …]

3. Jan. 2012

TT-LineWer von Rostock oder Travemüde mit der Fähre nach Schweden möchte, kommt an den Angeboten der TT-Line nicht vorbei, denn bei Preisen die schon bei unter Einhundert Euro anfangen, lohnt der Vergleich zu den anderen Reedereien. Dieses Jahr wirbt die TT-Line mit ihrem 50-Jährigen Bestehen und dem Motto „Mehr als eine Fähre seit 50 Jahren“. Bei den Preisen hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nur in Maßen etwas verändert. Wichtigste Änderung ist im Jahr 2012 das Tarif-Modell das die TT-Line nun für seine Tickets in Richtung Schweden anbietet. Zum einen gibt es die Flex-Tickets die es möglich machen, Termine umzubuchen oder auch zu stornieren. Diese Art von Tickets ist von Vorteil, wenn man sich nicht ganz sicher ist ob die Rückreise läuft wie geplant, oder man die Option möchte die Reise noch stornieren zu können. Das Smart-Ticket ist für Reisende die sparen möchten und sich im klaren sind, das sie zum einen sofort bei der Buchung zahlen müssen, zum anderen bei einer Stornierung keine Erstattung bekommen. Interessant ist bei diesen beiden Schweden-Tickets, das man sie auch kombinieren kann; das heißt z.B. bei der Fähre nach Schweden nutzt man das Smart-Ticket und bei der Rückreise von Schweden dann das Flexi-Ticket. Alles in allem ist meines Erachtens die Übersichtlichkeit der Tarife bei der TT-Line sehr gut und auch die Preise für Fähren nach Schweden sind wie immer erstklassig. Also, wer ab Travemünde oder Rostock mit der Fähre in Richtung Schweden möchte, sollte sich auf alle Fälle die Angebote der TT-Line ansehen.
[weiterlesen …]

18. Nov. 2011


Stena Line - Fähre, Urlaub, Reisen & Meer
Warum nicht mal übers Wochenende zum Shopping nach Göteborg fahren? Ein echt gutes Angebot kommt zur Zeit von der Stena Line. Ab 79 Euro mit der Fähre nach Göteborg zum Einkaufen oder Bummeln. Die Vorweihnachtliche schwedische Metropole zum shoppen, bummeln und ausspannen nutzen! Und wer sich gerade fragt: „Was schenke ich bloß zu Weihnachten?“ – Warum nicht mal in Schweden nachschauen? In den vielen Geschäften in der Göteborger Innenstadt findet man als Schwedenfan bestimmt so einiges das sich lohnt. Oder die Reise mit der Fähre nach Göteborg als Geschenk nutzen! Meiner Meinung nach ist dieser Minitrip nach Schweden ein erstklassiges Geschenk, das man nicht so schnell vergisst. Einfach mal schwedisch Advent feiern 🙂

Mehr Informationen zum Minitrip nach Göteborg

18. Feb. 2011

Reise nach SchwedenWo in den letzten Jahren noch recht lange geplant wurde, um die Überfahrt mit der Fähre nach Schweden zu buchen, wird es zunehmend entspannter. Das, liegt zum einen an dem immer mehr genutzten Medium Internet, das das Buchen und die Wahl der Reiseroute nach Schweden sehr viel einfacher macht. Zum anderen aber auch an den dänischen Brücken die wohl mehr und mehr in das Bewusstsein der Urlauber rücken. Ausnahmen sind hier wohl weiterhin die langen Fährverbindungen nach Schweden, die über große Strecken gehen und dementsprechend langfristig gebucht sein sollten. Bestes Beispiel für diese Fährverbindungen ist die Route Kiel-Göteborg, die von vielen jedes Jahr wieder genutzt, nicht unbedingt als reine Überfahrt, sondern eher als Teil des Urlaubs, oder besonderes Highlight. Aber, ob man nun mit der Fähre nach Schweden fährt, oder über die dänischen Brücken – man muss meistens weiter. Denn die meisten Reiseziele in Schweden sind nicht in der Nähe der Fährhäfen oder der letzten Brücke zwischen Dänemark und Schweden. Die folgende Liste soll ein bisschen helfen die Kosten und Strecken zu überblicken.

[weiterlesen …]

18. Jan. 2011


Aktueller Artikel für die Saison 2013:
Brücke oder Fähre, Routen nach Schweden

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Wie jedes Jahr schaue ich mir auch dieses Jahr genau an wie die Preise für die Fähren nach Schweden sich entwickelt haben. Ich persönlich bin nicht darauf festgelegt immer die selbe Route nach Schweden zu nutzen. In einem Jahr fahre ich vielleicht über die dänischen Brücken und durch ganz Südschweden bis zu meinem Urlaubsort und schaue mir auf der Strecke noch einige schöne Dinge an. In einem anderen Jahr, kann es sein, das ich einfach Lust habe etwas Ruhe und Luxus zu genießen und nehme stattdessen die Stenaline-Fähre von Kiel nach Göteborg. Oder ich nutze die Fahrt nach Schweden um Freunden in Dänemark einen Besuch abzustatten und nehme dann die Fähre von Frederikshaven nach Göteborg. Die Möglichkeiten und Variationen um seine Tour nach Schweden zu gestalten sind wirklich groß, und jeder hat seine eigenen Vorlieben und Ansprüche. Wer nicht immer die selbe Strecke und Fähre nutzen möchte, und bei dieser Gelegenheit auch den einen oder anderen Euro sparen will, sollte sich die folgende Liste mit Preisen und Strecken ansehen, vielleicht findet der ein oder andere ja geeignete Alternativen für eine Fähre nach Schweden.

[weiterlesen …]

29. Dez. 2010

TT-LineZum Artikel mit den Preisen für 2012

Hier noch vor dem Jahreswechsel die Preise für die TT-Line. Diese Fähren, die von Travemünde, beziehungsweise Rostock nach Schweden fahren, werden von vielen Urlaubern genutzt die vor allen Dingen im südlichen Schweden Urlaub machen. Die Reiseziele Skåne, Blekinge oder Småland sind mit dieser Fährlinie ideal zu erreichen. Eine Überfahrtzeit von circa 7,5 Stunden auf der Strecke Travemünde nach Trelleborg, und 6 Stunden von Rostock nach Trelleborg ist kurz genug um nicht zu stören und lang genug um die Überfahrt als Pause nutzen zu können. Mit den beiden TT-Line Strecken ist die Reiseplanung durchaus variabel und gibt Urlaubern die Möglichkeit Tags oder Nachts zu fahren, sowie zwischen Travemünde oder Rostock zu wählen. Es sollte allerdings beachten werden das bei einer Überfahrt in der Nacht von Travemünde aus, eine Kabine erforderlich ist. Aber, mit Paketpreisen die schon bei unter 100 Euro, für eine Überfahrt nach Schweden mit einem PKW und 5 Personen anfangen, ist die TT-Line immer eine gute Wahl.
[weiterlesen …]