4. Feb. 2013

Reise nach SchwedenObwohl ich in diesem Jahr wohl wieder über die dänischen Brücken fahren werde, interessieren mich die Preise für die Fähren nach Schweden trotzdem. Ich würde ich immer noch gern einen detailreichen Artikel über die neuen Stenaline Fähren von Kiel nach Göteborg schreiben, aber leider ist es für mich als Nordlicht rein rechnerisch Unsinn mit dieser Fährlinie zu fahren. Auch die Strecken von Grenå nach Varberg und Frederikshavn nach Göteborg sind interessant, gefahren bin ich sie alle schon, aber das ist mittlerweile schon 15 Jahre her und ich denke da wird sich eine Menge getan haben. Aber, kommen wir zur folgenden Liste, die wie jedes Jahr einen Überblick der Routen und Kosten für eine Tour in Richtung Schweden geben soll. Wie ich wissen schon viele andere, welche Strecke sie nach Schweden nehmen werden, aber trotzdem lohnt immer wieder ein Blick auf die Kosten dieser „festen“ Strecke. Es kann ja sein das irgendwann eine Strecke durch Benzinkosten oder andere Faktoren billiger wird, und es sich lohnt eine andere Route zu nehmen. Wie immer sei darauf hingewiesen, das sich eine Fahrt mit der Fähre meist dann am ehesten lohnt wenn man weitere Strecken vom Heimatort zur Fähre fahren muss, oder von der Fähre zum Reiseziel. Man sollte sich dann schon überlegen, ob sich bei einer Tour die nicht in einem Tag geschafft werden kann, ein Hotelzimmer lohnt oder eher eine Kabine auf der Fähre nach Schweden. Auf alle Fälle hoffe ich, das ich einigen bei ihrer Entscheidung helfen kann.

[weiterlesen …]

13. Aug. 2012

Haus in Schweden am SeeFerienhäuser in einzigartiger Landschaft bieten nicht nur vollkommene Entspannung.
Ferien in Schweden lassen sich am besten in einem Ferienhaus verbringen, da sich die Umgebung und Landschaft von dort auf eine einzigartige Art und Weise erleben lässt. Unterkünfte gibt es in den jeweiligen Regionen wie Sand am Meer. Deshalb sollte man vor der Suche nach einem Ferienhaus die passende Gegend bestimmen. In Südschweden lassen sich beispielsweise zahlreiche wunderschöne Ferienhäuser in einer atemberaubenden Landschaft finden. Die Region zeichnet sich besonders durch lange Sandstrände, gelb blühende Rapsfelder und grüne Wälder aus. Wer einen Urlaub in Bleckinge, Halland oder Smalland plant, sollte in jedem Falle die einzigartige Landschaft auf Rad-, Kanu- oder Wandertouren entdecken.
[weiterlesen …]

23. Mai. 2012

Globus am Nordkap in NorwegenFür viele Touristen die, die Länder Skandinaviens öfters bereisen, gehört es dazu wenigstens einmal einen Trip zum Nordkap zu machen. Obwohl das Nordkap zu Norwegen gehört, nutzen wohl die meisten die Route über Schweden. Zum einen ist die Strecke über Schweden relativ gut ausgebaut, zum anderen findet man besonders im südlichen und mittleren Schweden gute Übernachtungsmöglichkeiten. Aber auch im nördlichen Schweden, also in Lappland, findet man für die Bevölkerungsdichte recht viele Campingplätze und andere Möglichkeiten für eine Übernachtung. Durch die lange Strecke vom südlichen Schweden in den Norden von Norwegen, ist es gar nicht möglich diese Tour in zwei oder gar einem Tag zu schaffen. Denn wenn man von der Fähre in Trelleborg oder über die Brücke bei Malmö in Südschweden startet, hat man eine Strecke von knapp 2.400 Kilometern vor sich. Um nicht völlig fertig und müde am nördlichsten Punkt von Europa anzukommen, sollte man sich für diese Tour minimal drei, besser noch vier oder fünf Tage Zeit lassen. Glücklicherweise ist Schweden an allen Ecken einen Aufenhalt wert, also ist eine Reiseplanung über mehrere Tage in keinem Fall eine schlechte Idee. Wer noch keinen Ausflug zum Nordkap gemacht hat, dem kann ich diese Strecke trotzdem empfehlen, denn allein die Landschaft am Rande der Straßen, ist diese Tour allemal Wert.

[weiterlesen …]

2. Feb. 2012

Reise nach SchwedenIn diesem Jahr habe ich wieder vermehrt gehört: „Dieses Jahr fahren wir schön mit der Fähre nach Schweden“. Interessanterweise waren dies die, die in den letzten beiden Jahren die Brücken probiert haben. Auf Nachfrage ist aber herausgekommen, das sie nicht unbedingt negativ über die Strecken mit den dänischen Brücken reden, sondern eher den Luxus der Fährverbindung genießen wollten. Mittlerweile gibt es aber auch Bekannte die in Südschweden Urlaub machen, die nicht mal mehr über eine Fähre nachdenken, weil für sie persönlich eine Fähre gar keinen Sinn ergibt. Ich persönlich denke, das für Süd- und Mittelschweden die Route über die Storebæltsbroen und die Øresundsbron einigen Sinn ergeben. Aber je weiter man nach Norden von Schweden möchte, desto mehr würde ich zu einer Fähre raten. Wer aus Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz nach Schweden reist, ist meiner Meinung nach soundso am Besten mit der Fähre nach Schweden unterwegs. Wer schon so viele Stunden vom Heimatort bis an den Fährhafen gebraucht hat, hat sich schon eine Pause und den Luxus einer Überfahrt wie beispielsweise Kiel-Göteborg verdient. Um zu wissen ob eine Fährroute als Reiseweg passt, sollte darüber nachdenken wie weit er in Schweden noch fahren muss und wie viel Kosten im durch die verschiedenen Routen entstehen. Als erster Überblick kann die folgende Liste genutzt werden, die neben den groben Kosten auch die Strecken mit aufzeigt und so hoffentlich hilft eine Entscheidung zu finden.

[weiterlesen …]

16. Jan. 2012


Aktueller Artikel für die Saison 2013:
Brücke oder Fähre, Routen nach Schweden

Fährhafen Puttgarden (Scandlines)Es ist wieder soweit, der alljährliche Blick auf die Preise für Brücken und Fähren in Richtung Schweden. Auch dieses Jahr sind die Preise größtenteils auf dem Niveau vom letzten Jahr geblieben. Mittlerweile scheint sich die Route über die dänischen Brücken wachsender Beliebtheit zu erfreuen, wobei ich auch hören musste das einige die Fähre bei dieser Streckenwahl „vermissten“. Da ich aus dem Norden von Deutschland komme, sind die dänischen Brücken für mich fast die perfekte Route. Wobei ich immer mehr merke das 12 Stunden Autofahrt bis ans schwedische Ziel auch nicht gerade leichter werden mit den Jahren. Freunde aus Österreich, die jedes Jahr nach Mora fahren, würden die Stecke niemals ohne Fähre machen. Für sie persönlich ist die Stena Line Fähre von Kiel nach Göteborg die optimale Strecke. Und Schwedenfans aus Berlin würden wohl auch seltener auf die Idee kommen nicht über Rostock oder Sassnitz zu fahren. So ist es für jeden Reisenden der in Richtung Schweden fährt eine individuelle Entscheidung, welche Fähre oder Brücken er nimmt. Die folgende Liste soll einen ersten Anhaltspunkt liefern, welche Strecke es überhaupt gibt und welche für einen selbst am Besten ist.

[weiterlesen …]

18. Mrz. 2010

TT-LineDieses Jahr bin ich etwas spät mit der Reiseplanung, aber nun ist es soweit. Als erstes werde ich mir wie üblich die Preise der Fähren nach Schweden anschauen. Die TT-Line ist Kandidat Nummer eins, bei dem ich mir die Preise für eine Reise nach Schweden genauer ansehe. Mit Abfahrten von Travemünde und Rostock ist die Möglichkeit einen geeigneten Abfahrtshafen auszusuchen selbstverständlich großartig. Zielhafen für beide Strecken der TT-Line ist immer Trelleborg in Südschweden. Für Urlauber mit Reiseziel Skåne, Blekinge oder Småland ist dieser Fährhafen ideal, aber auch Ziele in Mittelschweden lassen sich von diesem Hafen aus sehr gut erreichen. Eine Überfahrtzeit von circa 7, 5 Stunden auf der Strecke Travemünde nach Trelleborg, und 6 Stunden von Rostock nach Trelleborg, geben Reisenden die Möglichkeit die Überfahrt als ausgedehnte Pause zu nutzen. Auf der Strecke von Travemünde fahren die TT-Line Fähren NILS HOLGERSSON, PETER PAN, ROBIN HOOD und NILS DACKE. Auf der Strecke von und nach Rostock verkehren die Fährschiffe TOM SAWYER, HUCKLEBERRY FINN, MECKLENBURG VORPOMMERN und SKÅNE. Mit je drei An- und Abfahrten auf den beiden TT-Line Strecken ist die Reiseplanung durchaus variabel und gibt Urlaubern die Auswahl über Nacht zu fahren ober den Tag zu nutzen. Zu beachten ist bei der Planung für eine Überfahrt nach Schweden das bei einer Nachtfahrt von Travemünde aus eine Kabine erforderlich ist. Mit Paketpreisen die schon bei unter 100 Euro, für eine Überfahrt mit einem PKW und 5 Personen anfangen, ist die Strecke Travemünde – Trelleborg immer eine gute Option.
[weiterlesen …]

23. Nov. 2009

Fähren nach Schweden - Silvesterreise mit der Stena LineWarum nicht mal Silvester auf der Ostsee verbringen? Gerade habe ich auf der Stena Line Seite ein interessantes Angebot für einen Kurztrip nach Göteborg gesehen. Ab 299 Euro pro Person, inklusive zwei Übernachtungen in der gebuchten Kabine, dazu 2 mal Frühstücksbüfett an Bord und das große Silvesterbüfett. Außerdem gibt es in Göteborg ein vierstündiges Landprogramm mit Stadtrundfahrt und Mittagsimbiss. Anschließend hat man auch noch Zeit selber die Stadt zu erkunden und ein paar Einkäufe zu machen, oder einfach nur zu Bummeln. Die Kombination aus Fährreise, Stadtbesichtigung und Silvesterfeier finde ich ganz reizvoll. Die Stena Scandinavica ist als Ort zum Silvesterfeiern, mitten auf der Ostsee, wohl einer der exklusivsten Plätze die man sich so vorstellen kann. Und vom Preis her, ist dieser Kurzurlaub nicht zu teuer, wenn man bedenkt, was man dafür alles geboten bekommt. Also, wer noch nichts für die Silvesterparty hat, oder seinen Partner mit etwas besonderem überraschen möchte – Dies ist das ideale Geschenk.

[weiterlesen …]