23. Mrz. 2013

ABBA das MuseumWenn man fragt welche Musikgruppe international für Schweden steht, wird wohl fast jeder sagen: ABBA. Auch wenn viele junge Menschen nichts mehr mit der Gruppe aus Schweden, oder der Musik selber anfangen können – kennen doch fast alle ihre Musik. Obwohl mehr als 30 Jahre vergangen sind, seit dem sich die Band getrennt hat, werden noch immer ihre Musikstücke im Radio oder auf Partys gespielt. Am 7. Mai ist es endlich soweit, im Rahmen der „Swedish Music Hall of Fame“ wird es ein ABBA-Museum geben, lange von vielen Fans erwartet wird es endlich in Stockholm Wahrheit. Auf der Stockholmer Museumsinsel Djurgården wird auf ca. 2000 m² Ausstellungsfläche schwedische Musikgeschichte gezeigt, davon soll ein großer Teil ABBA gewidmet sein. Für den gesamten Monat Mai wird es nur Einritt mit vorbestellten Premieren-Tickets geben, die man auf www.abbathemuseum.com bestellen kann. Sicher wird es auch nach den ersten Wochen der Eröffnung nicht leer sein, aber ich denke das es sich sicher lohnt dieses Museum zu besuchen. Wieder eine weitere Sehenswürdigkeit in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Ich wünsche euch in eurem Sommerurlaub viel Spaß in diesem Museum und würde mich über ein paar Kommentare freuen, wie es euch gefallen hat.

[weiterlesen …]

3. Sep. 2012

Staaliches historisches Museum in StockholmWer sich für schwedische und nordische Geschichte, für Wikingerschätze und Kultur interessiert, kommt auf keinen Fall am Staatlichen historischen Museum in Stockholm vorbei. Nur ein paar Minuten zu Fuß von der Altstadt Gamla stan entfernt, ist dieses Museum eines der Ziele die man sich nicht entgehen lassen sollte bei einer Tour durch die schwedische Hauptstadt Stockholm. Informationen und Ausstellungsstücke aus der nordischen Frühzeit, der Wikingerzeit und dem Mittelalter werden hier sehr anschaulich und informativ ausgestellt. Im Historiska museet sind Runensteine, Waffen, Schmuck und Alltagsgegenstände aus vielen verschiedenen Epochen der schwedischen Geschichte zu bestaunen. Und wer einmal richtige Goldschätze aus der Nähe ansehen möchte, kommt im Untergeschoss auf seine Kosten. Hier liegen unglaublich viele historische Kostbarkeiten aus Gold und Silber in den Vitrinen. Im Innenhof des Museums kann man zum Abschluss des Besuchs im Café Rosengården Kaffee und Kuchen genießen.

[weiterlesen …]

27. Mrz. 2012

Königliches schwedisches Schloss in StockholmStockholm ist schon von sich aus, einer der schönsten Städte in Europa. Besonders fällt dies in der Altstadt „Gamla stan“ auf, oder in einem der historischen Gebäude der Stadt. Mit seinen vielen Museen, Ausstellungen, Konzerten und andern kulturellen Veranstaltungen lockt Stockholm jedes Jahr mehrere Millionen Touristen in die Stadt. Lohnenswerte Ziele in der schwedischen Hauptstadt sind unter anderem das Vasamuseum, das Nationalmuseum, oder das Nationale Historische Museum, aber vor allem sollte man das königliche Schloss in Stockholm besuchen. Der königliche Palast direkt in der Altstadt von Stockholm ist ein Ausflugsziel für das man sehr leicht einen gesamten Tag einplanen kann. Neben dem eigentlichen königlichen Palast, der alleine schon mehrere Stunden Zeit beansprucht, gibt es noch die Schatzkammer, das „Tre Kronor“ Museum, die Rüstkammer und das Antiquitätenmuseum von Gustav III. Obwohl nicht alle Teile des Schlosses frei zugänglich sind, gibt es vieles aus allen Epochen der schwedischen Geschichte zu sehen und entdecken. Wer also plant in diesem Jahr eine Reise nach Stockholm zu machen, oder nur in der Nähe dieser wunderbaren Stadt sein wird, sollte sich auf alle Fälle das königliche Schloss ansehen. Wie schon öfter erwähnt ist es auf jeden Fall gut eine Stockholm-Karte zu kaufen, um die Stadt noch unbeschwerter genießen zu können. Wer sich alle Teile des Stockholmer Schlosses ansehen will und vielleicht noch ein oder zwei andere Museen auf seiner Wunschliste hat, ist mit der Stockholm-Karte auf alle Fälle am Besten beraten. In diesem Sinne kann ich nur sagen: Viel Spaß in Stockholm und im königlichen Schloss.

[weiterlesen …]

6. Nov. 2011

Das Vasa-Museum in StockholmEines der faszinierendsten Museen in Stockholm ist mit Sicherheit das weltbekannte Vasa-Museum. Wer in der Nähe von Stockholm Urlaub macht, oder sogar in der Stadt übernachtet, muss sich dieses Museum einfach ansehen. Das Vasa-Museum wurde im Jahre 1990 eröffnet und zählt heute zu den am meisten besuchten Museen in Skandinavien. Schon von außen ist das Vasa-Museum leicht zu erkennen, das markante Kupferdach mit den stilisierten Segeln, die die ursprüngliche Höhe der Masten andeuten sollen, ist weithin sichtbar. Teile des Betonbaus sind mit Holz verkleidet, die in typischen schwedischen Farben gestrichen sind. Im Innenraum finden sich diese Farben wieder, wobei auch große Teile ohne jede Dekoration in reinem Beton gehalten sind. Der gesamte Bau unterstützt mit seiner Architektur und der Größe das eigentliche Ausstellungsstück – Die Vasa. Das eigentliche und Namens gebende Ausstellungsstück des Vasa-Museums ist eben diese Vasa, ein schwedisches Kriegsschiff, das auf seiner Jungfernfahrt im Jahre 1628 gesunken ist. Neben der imposanten Vasa werden im Innenraum auf nach innen offenen Etagen, verschiedenen Exponate aus der Vasa und der Epoche seiner Erbauung gezeigt. Detailgetreue Nachbauten verschiedener Schiffsteile wechseln sich mit Modellen und Informationstafeln ab. Insgesamt findet der Geschichtsinteressierte Besucher des Vasa-Museums eine Fülle Informationen und Eindrücke aus der damaligen Epoche. Nicht weit von der Innenstadt entfernt, auf der Insel Djurgården, direkt am Wasser, lässt sich das Vasauseum mit ein paar Minuten Fußweg, mit dem Bus, oder der Straßenbahn gut erreichen. Besitzer einer Stockholm-Karte haben neben dem Eintritt in das Vasa-Museum, auch die Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von Stockholm frei.
[weiterlesen …]

19. Aug. 2011

Wer in der schwedischen Hauptstadt Stockholm Urlaub macht, will zuallererst die Stadt erkunden, bummeln, oder auch die Sehenswürdigkeiten entdecken. Letzteres bietet Stockholm in großer Zahl, denn die Museen in dieser Stadt sind wirklich sehenswert. Wie schon geschrieben, sollte man, wenn man in Stockholm ist, eine Stockholm-Karte (Stockholmcard) kaufen, denn so kann man 80 verschiedene Museen und Sehenswürdigkeiten kostenlos entdecken. Je nach Vorlieben kann man in unterschiedliche erstklassige Museen gehen. Wer eher der Kunst zugetan ist, geht ins Moderna Museet, dem Museum für Moderne Kunst, oder ins Schwedische Nationalmuseum. Wer historisches sehen möchte, kann in das Historiska museet (Staatliche historische Museum) gehen, oder besucht das weltberühmte Vasamuseet (Vasamuseum). Andere Museen sind unter anderem das Stockholmer Stadtmuseum, das Nordische Museum oder das Biologische Museum. Für alle interessant und ein absolutes Muss, ist das Stockholmer Schloss mit seinen Museen. Mit dem Palast, der Rüstkammer, der Schatzkammer, dem Drei Kronen Museum und dem Antiquitätenmuseum von Gustav III, sollte man schon einen Guten Tag Zeit nur hierfür einplanen. Über die gesamte Stadt sind viele weitere kleinere und größere Museen verteilt, die teilweise Weltbekannt sind, teilweise aber auch überraschende Ausstellungen zeigen. Stockholm bietet viel für wissbegierige und aktive Touristen, denn wer hier einen Tag Langeweile haben sollte, dem ist nicht mehr zu helfen. Die anschließende Liste der bekannteren Museen von Stockholm sollte dem interessierten Stockholm-Urlauber helfen die passende Ziele zu finden.
[weiterlesen …]

12. Nov. 2009

Die Mörrum: Ein Angelplatz in Schweden - Lachse und Meerforellen aus der MörrumFür einen Fliegenfischer oder einen Spinnfischer ist ein Lachs mit Sicherheit der Fische den er sich erträumt. Aber wo kann man einen solchen Fisch heute noch fangen, oder besser wo ist es noch erlaubt? Ja, in Schweden – aber auch in Schweden schwimmt nicht in jedem Gewässer eine Schar von Lachsen herum. Wenn man nun vom Lachsfischen in Schweden spricht, kommt man zuerst wohl auf den Fluss Mörrum. Der Name Mörrum ist unter Anglern eine bekannte Größe der für gute Lachse und Meerforellen steht. Nicht umsonst, denn der Fluss Mörrum ist der Geburtsfluss von etwa 20 Prozent der Ostseelachse und beherbergt dazu noch einen großen Stamm von Meerforellen. Der Ort Mörrum liegt in der Region Blekinge an der Süd-Ostküste Schwedens. Etwa 5 Kilometer entfernt von der Ostseeküste, in der Nähe der kleinen Stadt Karlshamn. Leicht zu erreichen liegt Mörrum nur ein paar Kilometer nördlich der Europastraße 22. So gesehen ist die Mörrum auch für eine kurze Angelreise ein idealer Angelplatz, eine Tour mit der Fähre und man ist relativ schnell an seinem Ziel. Die Mörrum hat als königliches Angelgewässer eine über 750-jährige Geschichte und ist in der gesamten Welt bekannt für seine Lachse. Interessant für Touristen sind unter anderem das Laxens Hus, ein Museum rund um den Lachs und den Lachsfang an der Mörrum und das Laxerian, einem Restaurant in dem es unter anderem leckere Lachsgerichte gibt. So hat Mörrum auch für Nichtangler eine Menge zu bieten und ein Ausflug lohnt auf alle Fälle.

[weiterlesen …]

13. Mai. 2008

StockholmStockholm ist nicht nur Schwedens Hauptstadt, schwedischer Regierungssitz und Residenz des Königshauses, sondern auch die von Reisenden und Urlaubern am häufigsten besuchte Stadt in Skandinavien. Stockholm ist eine Stadt der Gegensätze, zum einen eine urbane Metropole mit Einkaufsstraßen und pulsierenden Leben, zum anderen aber auch ungeahnt viel Natur und Ruhe. Die einzigartige Lage Stockholms direkt am und im Bereich zwischen dem Mälarensee und dem Schärengebiet der Ostsee macht es möglich direkt im Stadtgebiet auf Forelle und Lachs zu angeln, oder innerhalb weniger Minuten mit dem Boot in eine einsame Abgeschiedenheit zu entfliehen. Welche Stadt kann von sich schon behaupten das sie neben einem quirligem Nachleben, unzähligen Galerien, Museen und anderen kulturellen Stätten auch von Naturreservaten und Nationalparks eingerahmt wird. Das Stadtgebiet von Stockholm besteht neben großen Waldgebieten, zu 30 Prozent aus Wasserfläche, die Stadt selber ist auf 14 Inseln erbaut worden, die mit über 50 Brücken miteinander verbunden sind. Urlaubern bietet diese Stadt so viele Möglichkeiten, das man ein Leben lang hier Urlaub machen könnte und trotz alledem immer wieder neues entdecken könnte.

[weiterlesen …]

25. Apr. 2008

Kräutergarten in Dals RostockWie viele Urlauber sind auch wir von einer Bestimmten Region Schwedens besonders begeistert und obwohl wir auch schon so manch anderes Gebiet in Schweden erkundet haben, kommen wir doch immer wieder hierher, bei uns ist es das Dalsland. Auf unseren Streifzügen haben wir schon vieles entdeckt, und wir finden immer wieder neues und Interessantes. Vor etwa 15 Jahren haben wir so, in der Nähe unserer Unterkunft einen wirklich liebevoll angelegten Kräutergarten entdeckt, der Örtagård von Dals Rostock in der Nähe von Mellerud. Der gesamte Garten war schon damals mit einer erfreulichen Liebe zum Detail und mit viel wissen über die Kräuter gestaltet worden.

[weiterlesen …]