22. Jul. 2007

Ferienhaus in SchwedenUrlaub
Urlaub – in Schweden!
Urlaub in Schweden – im Ferienhaus!
Urlaub in Schweden in einem Ferienhaus am See!

Was kann es besseres geben… man könnte diese Aussagen endlos weiterführen, jeder hat andere individuelle Ansprüche an sein Ferienhaus. Das gilt nicht nur für ein Ferienhaus in Schweden sondern auch für Ferienhäuser in Dänemark, Norwegen oder sonstwo. Ich möchte einmal auflisten was man bedenken kann, sollte oder sogar muss.


Wie geht man die Suche nach einem Ferienhaus an? Der klassische Weg, ist sicherlich der Gang zum Reisebüro des Vertrauens… aber was macht man wenn dieses nicht hat, oder gar nicht haben will? Heutzutage ist der gängigste Weg wohl, das Internet. Nur, wo findet man die Anbieter von Ferienhäusern in Schweden im Netz, und wie unterscheidet man die Guten von denen die nicht so gut sind?

Normalerweise sagt man sich: Die, die ich kenne müssten ja ganz passabel sein. Es werden jetzt Veranstalter wie NOVASOL, DanCenter, TUI oder Expedia in den Köpfen auftauchen, bei denen kann ich aber keinerlei Erfahrungen vorweisen und deswegen auch nicht wirklich etwas gutes oder schlechtes berichten kann. Vielleicht hat ja jemand Lust hier seine Erfahrungen mit einem dieser, oder einem anderen Veranstalter zu berichten. Ich persönlich habe bisher immer etwas direkter gebucht, das heißt über einen Schwedischen Veranstalter, da wären z.B. www.stugnet.se, www.sverigesemester.com oder www.stuga.info aber ob das nun besser ist, vermag ich nicht zu beantworten. Wenn man bei einem Veranstalter, das ultimative Haus gefunden hat, muss man sich genau mit diesem Anbieter auseinander setzen.

Übersichtskarte von Schweden mit RegionenErst einmal sollte man sich Gedanken machen was man überhaupt möchte in oder von Schweden. Möchte man nach Småland oder nach Lappland, will man ans Meer, an einen See oder gar ins Gebirge? Schweden bietet alle Möglichkeiten.

Dann sollte man sich überlegen was man in seinem Urlaub machen möchte. Will man Angeln, Golf spielen, Segeln, Shopping-Touren machen, Wandern oder einfach nur faul sein. Auch das kann man alles in Schweden, man muss nur die richtige Region für seine Interessen aussuchen.

Zusätzlich ist es wichtig in seinen Geldbeutel zu sehen um festzulegen, was so ein Urlaub kosten darf und was man sich leisten kann. Es sollte nie vergessen werden, das man ja erst einmal nach Schweden kommen muss, ob man das mit dem Auto, mit der Bahn oder sonstwie macht bleibt jedem selbst überlassen. Eine kleine grobe Preisübersicht der Reisekosten mit dem Auto findet man hier im Blog.

Glücklicherweise sind Schwedische Ferienhäuser in der Regel nicht so teuer wie die Häuser in den dänischen Ferienanlagen. Dafür muss man aber meistens auf Whirlpool oder Sauna verzichten – aber mal ehrlich, wer braucht das? Schwedische Ferienhäuser findet man in allen Preisklassen: Hütten ohne alles, für 200 Euro pro Woche, bis zu Prachtbauten mit allem was man sich wünscht, für 2000 Euro und mehr.

Am besten nimmt man sich ein bisschen Zeit und sucht im Netz nach den Informationen, über die Dinge die man im Urlaub machen möchte und über die Regionen die für einen in Frage kommen. Sinnvoll könnten Suchen nach „Radwandern Småland“, „Wasserski Stockholm“, „Bergwandern Östersund“ oder vielleicht auch „Angeln Vänern“, „Kanutouren Lappland“. Man sollte seine Suchwörter kombinieren, dann kommt man schneller zu den Ergebnissen die einem die Seiten bringen die man möchte.


Google

Man sollte auch daran denken vielleicht drei oder mehr Wörter zu probieren und sich so voran zu tasten, um das für sich beste Ergebnis zu erreichen.

Mehr zu diesem Thema hier:

    • None Found


Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI